Rich Dad Poor Dad – Buchempfehlung

Ferrari mit Haus im Hintergrund

Rich Dad Poor Dad – Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen ist ein Weltbestseller, welcher von Robert T. Kiyosaki geschrieben wurde. Der Titel enstand dadurch, dass er „zwei“ Väter hatte. Eigentlich hatte er nur einen armen Vater, allerdings bezeichnet er in diesem Buch den Vater seines besten Freundes Mike als seinen reichen Vater.

Wie liest sich dieses Buch?

Das Buch lässt sich sehr leicht lesen, da Robert die Lektionen mit Geschichten verbunden hat. Er schreibt am Anfang dieses Buches beispielsweise über die Geschichte, wie er und Mike überlegen, wie sie zu viel Geld kommen. Dann kommt ihnen die packende Idee. Sie sammeln alte Zahnpastatuben in der Nachbarschaft ein und lagern diese bei Roberts Mutter ein. Als diese wissen will, was das mit den Tuben auf sich hat, sagen sie nur:“Können wir dir nicht verraten, Geschäftsgeheimnis.“ Das Geschäftsgeheimnis war, dass sie die alten Zahnpastatuben, die damals noch aus Blei waren, eingeschmolzen haben und sich ihr eigenes Geld „gedruckt“ haben. Als Roberts Vater ihnen sagt, dass so eine Art von Geldbeschaffung illegal sei, waren sie am Boden zerstört und suchten nach einer anderen Art Geld zu verdienen und fanden sie auch.

Zudem ist das Buch in verschiedene Lektionen eingeteilt und jede Lektion erzählt ihre eigene Geschichte. Zu jeder Lektion geht er außerdem auf die Vorgehensweise und Ansichten seiner beiden Väter ein. Seinem armen Vater und seinem reichen Vater.

Worum geht es in diesem Buch?

Die meisten Menschen wissen nicht, dass es ihre Emotionen sind, die für sie denken

Anfangs im Buch wird erklärt, dass Menschen nicht wissen, dass es ihre Emotionen sind, die für sie denken. Nehmen wir beispielsweise die Vorstellung des neuen iPhones als Beispiel. Du siehst die Präsentation und denkst dir sofort, dass du es unbedingt kaufen musst. Egal für welchen Preis. Aber was leitet dich? Brauchst du das Handy wirklich? Tut dein altes denn nicht mehr? Fühlst du dich damit in der Öffentlichkeit „cooler“? Wenn du dir diese Fragen selbst beantwortest, wirst du verstehen, was Robert im Buch damit meint.

Reiche Menschen kaufen Vermögenswerte und keine Verbindlichkeiten

Um wirklich reich werden zu können, muss man den Unterschied zwischen Vermögenswert und Verbindlichkeit kennen. Viele Menschen sehen ihr großes Haus als ihr größten Vermögenswert. Banken sehen das genauso. Das Haus als Vermögenswert zu sehen ist allerdings falsch. Warum das so ist und wie Roberts Sichtweise auf Vermögenswerte ist, erfährst du im Buch.

Der Cashflow einer reichen Person gegen den Cashflow einer armen Person

Der Cashflow, also die Flussrichtung des Geldes, fließt bei einer armen Person wie folgt: Die Person geht hart für ihr Geld arbeiten und gibt dann ihr Geld aus. Am Schluss bleibt dann meist nichts mehr übrig. Bei einer reichen Person hingegen spiegelt sich folgendes Bild: Das Einkommen geht direkt in Vermögenswerte. Hierbei beginnt das Geld für die reiche Person zu arbeiten. Erst nach den Vermögenswerten fließt es in die Ausgaben. Sein Geld bezahlt sozusagen seine Ausgaben.

Kümmere dich um dein eigenes Geschäft

In Kapitel drei geht es darum, warum dein Beruf nicht gleich dein Geschäft ist. Robert beschreibt das Beispiel anhand eines Bankers. Er fragt ihn was sein Geschäft sei. Er antwortet: „Ich bin Banker.“ Danach fragt er ihn, ob ihm denn die Bank gehöre. Meistens hört er dann ein Nein. In diesem Fall verwechselt der Banker seinen Beruf mit seinem Geschäft.

Die Werde-Reich-Checkliste

Robert gibt dir eine Werde-Reich-Checkliste mit auf den Weg. Wenn du diese Liste befolgst, wirst du den sicheren Weg zum Reichtum finden. Danach gibt es sogar noch Anweisungen, wie man den Weg des Reichwerdens optimal beschreitet.

Es gibt noch viel mehr

Diese fünf Themen waren nur ein kleiner Einblick. Es gibt noch viel viel mehr im Buch zu lesen.

Wo kann man dieses Buch kaufen?

Das Buch gibt es eigentlich fast in jeder Bücherei zu kaufen. Eventuell aber nur auf Bestellung. Ich habe die Kindle-Version von Amazon gelesen und bin einfach nur begeistert von Kindle und Buch. Um zum Buch zu gelangen, klicke hier, falls du dir zusätzlich einen Kindle kaufen möchtest, auf dem du tausende Bücher speichern und mitnehmen kannst, kommst du hier direkt zu Amazon.

Du kannst aber auch einfach hier drunter auf eines der Bilder klicken und kommst auch zu Amazon.

(*) (*)

Fazit

Für mich eines, der mit Abstand besten Bücher, die es derzeit auf dem Markt gibt. Kein anderes Buch lädt so intensiv in die Welt der Reichen ein. Es werden Ansichtsweisen gezeigt, die man zuvor überhaupt nicht wahrgenommen hat. Zudem bekommt man gezeigt, dass es überhaupt nicht schwer ist, reich zu werden. Im Buch wird gezeigt, wie die Reichen denken und wie du selbst reich werden kannst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.